Austria

4:3 nach den Penaltys: Raffl rettet Salzburg in Graz

© Red Bull Salzburg / Gepa

Der Teamstürmer traf mit einem späten Zaubertor zum 3:3, Petersen erzielte beim 4:0 des KAC in Linz drei Treffer.

Fünf Tage nach dem 2:10-Debakel bei Red Bull Salzburg zeigte Graz beim 3:4 n.P. eine starke Leistung, am Ende fehlten nur 78 Sekunden auf den Sieg. Rick Schofield verwandelte den entscheidenden Penalty zum 4:3. Die Steirer blieben Dritte, dahinter überholte der KAC dank eines 4:0 bei den Black Wings in Linz Fehervar. Die Ungarn kassierten gegen Innsbruck eine 4:5-Heimniederlage.

Der Grazer Topscorer Anthony Cameranesi brachte sein Team früh in Führung (5.). Nach zwei Drittel führte Graz 3:1. Dominique Heinnrich gelang der Anschlusstreffer (44.). 78 Sekunden vor dem Ende spielte Hughes einen scharfen Pass auf Thomas Raffl, der den Puck vor dem Tor annahm und mit dem Schläger zwischen seinen eigenen Beinen zum 3:3 traf. Ein Zaubertor. 

Salzburg ist wie Spitzenreiter HCB Südtirol mit mehreren Matches im Rückstand. Die Bozener kämpfen am Samstag in Wien mit den punktegleichen Capitals um Platz eins.

Linz verliert weiter

Matchwinner für den KAC beim Schlusslicht war Nick Petersen. Seine Treffer in der 5., 11. und 43. Minute, die letzten zwei jeweils im Powerplay, führten die Klagenfurter nach zwei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück. Lukas Haudum setzte den Schlusspunkt (58.). Zuletzt hatte der KAC sechs Duelle in Serie mit den Oberösterreichern verloren. Die Linzer kassierten im neunten Heimspiel schon die siebente Niederlage.

Die Innsbrucker Haie hatten im jeweils zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden gegen Fehervar das bessere Ende für sich. Adrian Danielsen (14.) und Kevin Tansey (18.) drehten nach frühem Rückstand das Match noch im ersten Drittel und Samuel Herr sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten (Powerplay bzw. Unterzahl/35.) zum 4:1 für scheinbar klare Verhältnisse. Doch die Gastgeber kamen noch heran. Erst die Penaltys entschieden zugunsten der Tiroler, Maxwell Gerlach verhalf ihnen zu zwei Punkten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Der 23-jährige Marokkaner war der erste Spieler in 81 Jahren, der in zwei aufeinanderfolgenden la-Liga-Heimspielen einen hattrick erzielte
Real-Coach Bettoni über das 4:1 mit Alaves: ein Verdienter Sieg. Zidane ist mit dem Spiel sehr zufrieden
Benzema über das 4:1 mit Alaves: ein Gutes Spiel, wichtig für das Selbstvertrauen. Nach einer harten Woche ist Real auf dem richtigen Weg
Cheltenham erzielte Manchester City nach dem aus - in bester Tradition von Rory Delap. Den Ball aus 30 Metern zu werfen, half dem Handtuch
Benzema erzielte 15 + Tore in 10 von 12 Saisonspielen in Real Madrid
Ibrahimovic-Zapate: ich habe mehr Tore erzielt als du in deiner Karriere gemacht hast
Pep Guardiola: Foden muss ein Photon sein, nicht de Bruyne. Es gibt nur einen de Bruyne