Austria

4:3 - Black Wings gegen VSV mit Aufholjagd

4:3 – Black Wings gegen VSV mit Aufholjagd
Lebler schoss die Wings zum Sieg.

LINZ. Erster Heimsieg nach zehn Niederlagen in Serie.

Tolle Aufholjagd der Steinbach Black Wings beim gestrigen 4:3 (1:1, 0:2, 3:0) gegen den Villacher SV. Bis zur 42. Minute lagen die Linzer noch mit 1:3 zurück, ehe die Wings das Spiel noch zum ersten Heimsieg nach zehn Heimniederlagen in Serie drehten. Pelletier im Power Play (42.), Dragan Umicevic (52.) und Brian Lebler (55.) trafen für die Linzer.

Die Wings hatten auch den besseren Start. Neuzugang Josh Roach traf nach sieben Minuten zum 1:0. Allerdings waren die Black-Wings-Neuzugänge auch bei den Gegentreffern im Spiel. Komachuks 1:2 ging ein Fehler von Roach voraus (32.). Bei Kornellis 1:3 war Black-Wings-Stürmer Dennis Yan zu weit vom Gegner weg. Das alles war am Ende aber völlig egal.

Am Sonntag gastieren die Wings beim KAC. Mit ihrem 4:1-Sieg bei den Klagenfurtern waren die Wings in der ersten Runde der Eishockey-Bundesliga noch die große Überraschung gewesen – ehe es danach bergab ging. Jetzt erwartet die Linzer ein Gegner in Top-Form. Seit dem 1:4 gegen Innsbruck vom 21. Dezember haben die Klagenfurter neun ihrer elf Spiele gewonnen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Football news:

Trainer Spartak-2 Pilipchuk über Roche: Mochte. Es war ein gutes Spiel, beide Mannschaften haben inhaltlichen Fußball gezeigt. Es gab viele Momente, Fußball kann man nicht Frühling nennen. Ich denke, dass für das erste Spiel das Ergebnis uns irgendwo befriedigt hat
Ronaldo gehörte in der Serie A zu den Top-3-Torschützen von Juventus Turin (71 Tore). Er überholte Dibalou
Rostov hat Protest gegen das Ergebnis des Spiels mit Zenit nicht eingereicht. Der eingewechselte Alexej Matjunin machte in der 77.Minute einen Fehler. Der Schiedsrichter ließ Blau-weiß Villmar Barrios ohne Abpfiff den Ball ins Spiel bringen und der Angriff endete mit einem Tor von Zenit-Spieler Dahler Kuzyaev
Ronaldo traf im Spiel gegen Verona zweimal von der Strafraumgrenze. Er hat 66 Schläge und 1 Tor bei Juve
Andrea Pirlo: Die jungen Juve-Spieler haben die Bedeutung der Details nicht verstanden. Er bat Ronaldo und Alex, mit ihnen zu sprechen, aber das war nicht genug
Trainer Verona: Wir haben heute viele Fehler gemacht und nicht das Beste gespielt. Wir hätten vieles besser machen können und nicht so banal falsch liegen können
Ronaldo hat 47 Tore in den letzten 47 Spielen in der Serie A