Austria

4.000 Stadt-Wien-Mitarbeiter erhalten 500-Euro-Corona-Prämie

Interview mit Michael Ludwig

Die Prämie soll für Personal sein, das über längere Zeit mit Covid-19-Patienten gearbeitet hat.

Die Stadt Wien zahlt rund 4.000 Mitarbeitern, "die über einen längeren Zeitraum direkt und unmittelbar mit bzw. bei Covid-19-Patientinnen und -Patienten gearbeitet haben", eine Prämie von je 500 Euro. Über eine entsprechende Einigung der Sozialpartner informierte am Freitag Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). Zwei Mio. Euro werden dafür insgesamt zur Verfügung gestellt.

"Im 'Corona-Vergleich' sämtlicher Großstädte rund um den Erdball lag und liegt Wien - im positiven Sinne - an vorderster Front, denn die Zahl der infizierten, erkrankten und verstorbenen Menschen ist bei uns erfreulicherweise sehr gering. Dass das so ist, haben wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt zu verdanken", meinte Ludwig.

Christian Meidlinger, Chef der Gewerkschaft Younion, sieht nun auch den Bund in der Pflicht. "Es ist eine Schande, dass die Bundesregierung die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer trotz aller Ankündigungen und Versprechungen im Regen stehen lässt", hielt er in der Aussendung fest.

Football news:

Ruben diash flog nach Manchester, um den Wechsel zu City abzuschließen
Van Dykes Transfers sind der Schlüssel zum Sieg von Liverpool. Sie haben jeden Versuch des Arsenals getötet,
Tony Adams: Leno ist kein Top - 4-Torwart. Für mich war Martinez die erste Nummer
Federico Valverde: meine Aufgabe ist es, zu laufen, bis die Beine Weg sind
Leeds bot den Bayern 20 Millionen Euro für Cuisance. München (dpa)-Bayern-Mittelfeldspieler Mikael Cuisance kann seine Karriere in der Fußball-Bundesliga noch fortsetzen. Die Leeds - Gespräche mit dem Münchner Klub seien in die Endphase gegangen, sagt Journalist Christian Falk. Nach Informationen von Insider Fabrizio Romano hat Leeds die Bedingungen für einen persönlichen Vertrag mit dem 21-jährigen Franzosen vereinbart, das endgültige Angebot des FC Bayern soll 20 Millionen Euro Kosten
Pep hat in der defensive City bereits unter 480 Millionen ausgegeben und in der Woche den Vereinsrekord für die Ausgaben für den Verteidiger gebrochen, in Guardiolas Team eine weitere teure Verstärkung in der defensive. City unterschrieb für 68 Millionen Euro den 23 Jahre alten Innenverteidiger von Benfica, Ruben Diaz. Weitere 3,3 Millionen können die Portugiesen in Form von Boni für erfolgreiche Auftritte erhalten. Nicolas Otamendi, für den 32-jährigen Argentinier, zahlt der Portugiese 15 Millionen Euro
Die Schiedsrichter werden gebeten, das Spiel mit der Hand weicher zu behandeln. Aber die Liga kann nicht von den Regeln abweichen