Austria

25 Kilo zugelegt: Topmodel kämpfte mit Babypfunden

Viele Frauen haben nach der Schwangerschaft mit Babypfunden zu kämpfen. Rosie Huntington-Whiteley kennt das Problem.

Nach der Geburt von Söhnchen Jack musste Rosie Huntington-Whitley hart an ihrer Modelfigur arbeiten. Rund 25 Kilo soll sie während ihrer Schwangerschaft zugenommen haben.

"Ich habe mich gehen lassen"

Im Gespräch mit Plus-Size-Model Ashley Graham verriet sie, wie es dazu kam: "Ich hab es einfach genossen und mich gehen lassen. Nach sechs Monaten hab ich mir gedacht 'Wow, das ist verrückt.'" Doch Rosie machte sich nichts draus: "In den letzten Wochen bin ich nur mehr nackt durchs Haus gelaufen, ich lag den ganzen Tag im Pool", stellt die 32-Jährige fest.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Heute fühle ich mich besser als zuvor"

Das Gewicht wieder loszuwerden, sei jedoch nicht einfach gewesen, gesteht sie. Immer wieder sei sie ins Fitness-Center gegangen, doch es passierte nichts. "Das war eine Lektion für mich, denn ich war es gewohnt, eine bestimmte Körperform zu haben", erklärt sie. Bis sie wieder ihre alte Figur hatte, dauerte es ein Jahr. "Heute fühle ich mich besser als je zuvor. Ich habe mehr Respekt vor meinem Körper als früher."

VIP-Bild des Tages