Austria

21 Corona-Fälle in Tiroler Flüchtlingsheim

Neuer Cluster lässt Zahl der aktuell Infizierten in Tirol auf insgesamt 149 steigen.

In Tirol ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen von Donnerstagabend bis Freitagvormittag signifikant um 41 angestiegen. Somit waren im Bundesland vorerst 149 Personen mit dem Virus infiziert. Ein Großteil der positiven Testungen, nämlich 21, gehen auf ein Flüchtlingsheim in Innsbruck zurück, teilte das Land mit. 

Damit dürfte jeder siebte Bewohner infiziert sein. Insgesamt sind in dem Flüchtlingsheim 160 Menschen untergebracht. Laut Kronen Zeitung ist das Heim nun abgeriegelt. 

"Bereits gestern wurde in der AsylwerberInnen-Unterkunft eine Person positiv getestet. In der Folge haben wir umfassende Testungen an allen Kontaktpersonen vorgenommen. Die Ergebnisse liegen uns nun vor. Es konnten zumindest 21 weitere erkrankte Personen in diesem Flüchtlingsheim festgestellt werden", erklärte Elmar Rizzoli vom Corona-Einsatzstab. Die behördlichen Abklärungen und die weitere Kontaktpersonenermittlung würden laufend durchgeführt. "Auch dieser Fall zeigt uns, wie wichtig eine rasche Kontaktpersonenermittlung ist. Durch das schnelle Einschreiten und die gesundheitsbehördlichen Abklärungen sowie Testungen sind wir zeitnah auf den Infektionsherd im Flüchtlingsheim gestoßen", so Rizzoli.

Die Landeshauptstadt Innsbruck wies mit 83 die mit Abstand meisten Corona-Erkankten auf. Dahinter folgte der Bezirk Schwaz mit 27 und der Bezirk Innsbruck Land mit 14. Fünf Bezirke verzeichneten nur einstellige Infizierten-Zahlen. Der Bezirk Reutte war Corona-frei. 3.601 Menschen waren im Bundesland bereits wieder genesen. Den letzten Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus in Tirol gab es am 22. Mai.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich