Austria

2. Liga: Liefering-Erfolgslauf zu Ende, Blau-Weiß Linz neuer Zweiter

++ THEMENBILD++ FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA / MEISTERGRUPPE: TSV PROLACTAL HARTBERG - RZ PELLETS WAC

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

09/29/2020

Die Lieferinger kommen gegen FC Juniors OÖ nicht über ein 1:1 hinaus. Die Linzer bezwingen Amstetten 2:0.

Die Siegesserie des FC Liefering in der 2. Fußball-Liga ist am Dienstagabend gerissen. Die nichtaufstiegsberechtigte Mannschaft kam in der 4. Runde im Duell zweier Farmteams bei den Juniors Oberösterreich über ein 1:1 nicht hinaus. Mit zehn Punkten führen die Lieferinger aber nach wie vor die Tabelle an. Neuer Zweiter ist einen Zähler dahinter Blau-Weiß Linz. Die Oberösterreicher kletterten dank eines 2:0-Erfolges gegen Amstetten im Ranking nach oben.

Die erste Niederlage setzte es für den nur noch viertplatzierten SV Lafnitz. Die Truppe von Coach Philipp Semlic unterlag in einem spannenden, aber torarmen Steiermark-Duell zu Hause dem GAK knapp mit 0:1. Die Grazer sind nach ihrem zweiten Sieg einen Punkt dahinter Fünfter. Im Aufeinandertreffen zweier siegloser Teams gelang dem SV Horn mit einem 2:1 bei den Young Violets Austria Wien ein Befreiungsschlag, während die Jungveilchen weiter bei nur einem Zähler halten.

Liefering ging in der 44. Minute durch Alexander Prass erwartungsgemäß in Führung, Jan Boller (54.) schaffte aber nach dem Seitenwechsel in der Paschinger Raiffeisen Arena schnell den Ausgleich. Der reichte für einen Punktgewinn, der den Oberösterreichern im letzten Aufeinandertreffen - beim 0:5 - noch deutlich verwehrt geblieben war. Er kam auch deshalb überraschend, da Liefering zehn der jüngsten zwölf Pflichtspiele gewinnen konnte.

Für Blau-Weiß war Fabian Schubert mit einem Doppelpack (69., 80.) der Matchwinner. Den einzigen GAK-Treffer erzielte der aus Mattersburg gekommene Thomas Fink (75.) via Abstauber. Horn behielt in Favoriten dank einem Doppelschlag von Marco Siverio (62.) und Patrik Eler (65.) die Oberhand. Die Wiener waren zu diesem Zeitpunkt nach einer Roten Karte von Goalie Mirko Kos (51.) schon in Unterzahl.

4. Runde:

Wacker Innsbruck - Austria Lustenau

20.25

FC Dornbirn - Rapid Wien II

18.30

FAC Wien - Kapfenberger SV

18.30

Vorwärts Steyr - Austria Klagenfurt

20.25

Tabelle:

Nächste Runde:

SV Horn - FC Juniors OÖ

18.30

FC Liefering - GAK

18.30

SKU Amstetten - Wacker Innsbruck

20.25

Rapid Wien II - SV Lafnitz

12.30

Blau Weiß Linz - FC Dornbirn

14.30

Austria Lustenau - Vorwärts Steyr

14.30

Kapfenberger SV - Young Violets Austria Wien

14.30

Austria Klagenfurt - FAC Wien

10.30

 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Simeons vernichtendste Niederlage bei Atlético: Partys Mangel, Flick ' s clevere Adaption und der grandiose Coman
Barça-Spieler sind unzufrieden, dass einige Spieler Ihre Verträge mit niedrigeren Gehältern (Marca) verlängert haben
Capello über Miranchuk-Debüt: Fantastisches Tor. Er Sprach mit Gasperini, er ist glücklich
Ein spanischer Journalist verglich Fati mit einem schwarzen Verkäufer, der vor der Polizei flüchtete. Barcelona verklagt (trotz Entschuldigung)
Wir spielen mit den wichtigsten Fußball-Banditen und bekomme ich dafür gelb? Michael Oliver hat den deutschen wegen eines Fouls an Atlético-Verteidiger Kiran Trippierer in der ersten Halbzeit bestraft. Müller äußerte dem Schiedsrichter seinen Unmut über diese Entscheidung
Samuel Eto' O: Guardiola ist der große. Der Ex-Stürmer des FC Barcelona, Inter Mailand und Anji, Samuel Eto ' O, teilte seine Meinung über die Trainer, mit denen er gearbeitet hatte, nicht nur mit Messi
Tolle Halbzeit Loco: mutig raus aus dem pressing, waren hinten sicher und haben durch Miranchuk schön angegriffen