Austria

2,7 Promille: Niederösterreicherin krachte in entgegenkommendes Auto

Schlimmer Unfall beim Rasenmähen in Niederösterreich

© APA - Austria Presse Agentur

Beifahrerin musste verletzt ins Spital gebracht werden.

Die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor sie erst in einer langgezogenen Kurve: Mit einer Alkoholisierung von 2,72 Promille ist eine 29-jährige Niederösterreicherin am Samstagabend auf der Landesstraße 68 in Zwettl auf die Gegenfahrbahn geraten und in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Dabei sei eine 34-Jährige verletzt worden, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Der Unfall habe sich um 18.45 Uhr ereignet, hieß es. Die Verletzte, die als Beifahrerin im Auto saß, sei ins Landesklinikum Zwettl gebracht worden. Das Fahrzeug war von ihrem 40-jährigen Ehemann gelenkt worden. Außerdem hätten sich drei Kinder im Pkw befunden. Diese vier Insassen blieben ebenso unverletzt wie die Alkolenkerin aus dem Bezirk Gmünd. Der Alkotest beim Autolenker, der ebenfalls aus dem Bezirk Gmünd stammt, verlief negativ.

Football news:

Cristiano Ronaldo: für Juve endete die Saison früher als erwartet. Die Fans fordern mehr
Juventus wird Pirlo zum Cheftrainer (Fabrizio Romano) ernennen
Arthur plant, das Spiel Barcelona – Napoli in der Champions League zu besuchen
Vinicius ist verärgert, dass er bei Real wenig spielt. PSG beobachtet den Spieler aktiv
Wir sind es gewohnt, dass Juventus unter Sarri viele Probleme hatte. Aber lassen Sie uns auch die starken Entscheidungen von Rudi Garcia bemerken
Juventus könnte Pochettino zum Cheftrainer ernennen, sollte Guardiola absagen (the Telegraph)
Lothar Matthäus: Lewandowski ist der beste Spieler der Welt, nicht nur der beste Stürmer