Austria

19-Jähriger in Graz erstochen

Die Staatsanwaltschaft geht von Fremdverschulden aus.

Ein 19-jähriger Mann ist am Samstag in den frühen Morgenstunden in Graz durch einen Bauchstich getötet worden. Wie Hansjörg Bacher, Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz, auf Anfrage der Austria Presse Agentur sagte, sei der Mann schwer verletzt aufgefunden worden und kurze Zeit später gestorben. Die Staatsanwaltschaft geht jedenfalls von Fremdverschulden aus. 

Nach wie vor seien viele Umstände unklar: "Die Lage ist sehr verworren", sagte Bacher. So gab es weder Informationen zu einem Täter, zum Hergang der Tat oder zur Tatwaffe. Auch Informationen über den Tatort wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgeben.

Am Samstagnachmittag fand eine Obduktion des Toten statt. Dabei wurde ein Messerstich in den Bauch festgestellt, sagte Bacher. Als Todesursache wurde verbluten angenommen. Weitere Informationen gab es unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen weiterhin nicht.

(APA)

Football news:

Die UEFA kann die Auswärtstorregel in den Extrazeiten aufheben
Juventus gibt Agüero einen Vertrag über 2 Jahre. Der Stürmer will bei Barça mit Messi spielen, Manchester City-Stürmer Sergio Agüero wechselt im Sommer zum Team. Laut El Chiringuito erhielt der Spieler ein Angebot, bei Juventus einen Vertrag über zwei Jahre zu unterschreiben, aber er selbst will beim FC Barcelona mit Stürmer Lionel Messi spielen
Vertreter von Porto haben Kollegen von Chelsea beleidigt und provoziert. Die Blauen behaupten, dass Tuchel Conceição nicht beleidigt hat
Lukaku auf dem Niveau von Lewandowski, Holland und Mbappé. Ex-Stürmer von Inter Altobelli über Romelu
Valverde über den Fußball in Uruguay: Du gehst zur Ecke, und nebenan steht ein Tier
Die UEFA plant trotz der Situation mit dem Coronavirus in der Türkei kein Champions-League-Finale aus Istanbul zu verlegen
Neymar: Messi ist der Beste, den ich je gesehen habe, und Mbappé ist auf dem Weg, einer der Besten zu werden