Austria

18-Jähriger soll in Liesing Fake-Drogen verkauft haben und wurde geschlagen

Drug dealer taking money

© Getty Images/iStockphoto / KatarzynaBialasiewicz/iStockphoto

Die Wiener Polizei zeigte vier Jugendliche an: Drei wegen Körperverletzung und einen wegen Betruges.

Die Wiener Polizei wurde am Sonntagabend wegen Körperverletzung in den Elisabeth-Bergner-Weg in Liesing gerufen. Ein 18-Jähriger wurde geschlagen und getreten und dadurch leicht verletzt. 

In der Nähe des Tatorts nahmen die Beamten schließlich zwei Männer im Alter von 16 und 20 Jahren sowie eine 17-jährige Frau fest. Die drei zeigten sich geständig. Sie gaben laut Polizei an, dass ihnen das Opfer am Vortag falsche Suchtmittel verkauft habe. Deshalb sei es zu einem neuerlichen Treffen gekommen. Anschließend sei es zu einem Streit und zu den Handgreiflichkeiten gekommen.

Anzeigen

Das augenscheinlich durch Drogen beeinträchtigte Opfer, ein 18-jähriger Österreicher, versuchte vor der Polizei ein kleines Päckchen mit weißem Pulver zu entsorgen. Es wurde sichergestellt, die Ermittler vermuten jedoch, dass es sich um Vitamin-C-Pulver handelt. Die drei Jugendlichen wurden wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt, der 18-Jährige wegen des Verdachts des Betrugs.

Football news:

Der FC Bayern bewirbt sich um den 19 Jahre alten Linksverteidiger Barca aus Lyon
Jovics Freund hat ein Coronavirus. Der Stürmer von Real Madrid wurde zu Hause isoliert
Hazard hat Probleme mit dem Sprunggelenk, er kann das Spiel mit Alaves verpassen
Agent Fedele: Manchester City steht dem Kauf von Coulibaly sehr nahe
West Ham Moyes kann Lingard und Jones von Manchester United Unterschreiben, wenn er nicht aus dem a-Kader fliegt
Das Herz von Ennio Morricone gehörte Musik und Roma. Der Komponist wurde gebeten, die Hymne des Clubs zu schreiben, und Totti ging unter seinem Hit
Leipzig unterschrieb Stürmer Hwang Hee Chan aus Salzburg. Er nahm die Nummer 11, unter der Werner spielte